AV-F06

Assisted GPS (A-GPS)

Um den Standort des ME möglichst schnell und genau mittels GPS zu ermitteln, benötigen Smartphones die Unterstützung (assistance) durch den Mobilfunk Provider oder einem Positioning Server. 


Details:

Zum einen kann dies direkt durch die umliegenden Basis Stationen erfolgen, indem die Daten von momentan sichtbaren GPS Satelliten übermittelt werden. 

Eine andere Methode ist die Abfrage über die Datenverbindung bei einem Positioning Server wie z.B. Google (SUPL_HOST=supl.google.com), Nokia (SUPL_HOST=supl.nokia.com), Sony (SUPL_HOST=supl.sonyericsson.com) oder auch bei der Telekom (SUPL_HOST=10.176.29.225) 

Hierbei werden Standortdaten in Form der Cell-ID an den Server übermittelt. Dieser sendet dann die sog. Almanac und Ephemeris Daten zurück an das Mobiltelefon. Ephemeris beinhaltet die Positionen der gerade sichtbaren Satelliten. Almanac beinhaltet Informationen über weitere Satelliten und dessen „Doppler Shift“.

Diese Informationen müssen dann nicht vom GPS Receiver empfangen und verarbeitet werden, was bis zu 15 min. dauern könnte. 

Ralf-Philipp Weinmann demonstriert einen Angriff mittels SUPL (Secure User Plane Location) und A-GPS. 



Erkennung:

Bei Android stehen die Verbindungsdaten in der Datei: /system/etc/gps.conf

Bei Google gibt es zwei Einträge für den Port:
SUPL_SECURE_PORT=7275 (oder 7276)
SUPL_NO_SECURE_PORT=3425

Für die sichere Verbindung gibt es ein Zertifikat unter: /system/etc/SuplRootCert 

Die sichere Verbindung mit TLS SUPL wird jedoch meist nur von Stock (Vendor) ROMs unterstützt. Custom ROMs benutzen meistens die unverschlüsselte Verbindung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen